02
Okt
2016
img_1332

Die Überschrift sagt es ja schon: die Segelsaison 2016 neigt sich dem Ende, und wir hatten mit Matilda eine kurze Ostseetour nach Laboe geplant. Und „kurz“ wurde es dann auch, da sich gleich der erste Tag durch starken Regen und heftigen Wind auszeichnete und wir somit im Hafen Lindaunis blieben.

dscf0665

Heute weht der Wind frisch aus Südost und wir rauschen an Sonderborg vorbei in die Flensburger Förde. Hier heisst es wieder kreuzen gegen den Wind, bis wir am Geltinger Leuchtturm vorbei sind und Kurs auf Schleimünde nehmen können.

14
Sep
2016
dscf0649

Gähnende Flaute lässt unseren Segeltag sehr zäh beginnen. Auch die „Twister“ aus Holland scheint mit vollen Segeln neben uns zu parken.

13
Sep
2016
img_1288

Unser ursprüngliches Tagesziel Faaborg haben wir heute Morgen gestrichen. Der Wind kommt genau aus dieser Richtung und wir wollen uns das Aufkreuzen dahin ersparen. Das neue Ziel heisst Assens, weiter im Norden der Dänischen Südsee.

dscf0630

Am Morgen verlassen wir nach einer ruhigen Nacht vor Anker die Schlei Richtung Norden mit Kurs auf die Insel Lyö. Der Wind ist zunächst mässig und gibt meinem Gast die Möglichkeit sich einzugewöhnen. Später, rechtzeitig zum Anlegen im engen Hafen, frischt der Wind auf und wir pflügen durch die Dänische Südsee.

img_1245

Wir hatten uns schon fast aus den Augen verloren, mein Cousin Bernd und ich. Bernd ist vor Jahrzehnten nach Ingolstadt gezogen und hat dort seine Familie gegründet, während ich hier im Norden geblieben war. Bei einem Kurzbesuch in Ingolstadt im März haben wir uns dann für einen Segeltörn in diesem Sommer verabredet.

25
Aug
2016
DSCN1191

Hatten wir uns doch so sehr vorgenommen, noch ein Mal zu Ankern, machte uns der Wind mal wieder einen Strich durch die Rechnung. So gerne hätten wir eine Nacht im Thurö Bond verbracht, aber, der auf West drehende Wind ist für diese Ankerbucht nicht wirklich ideal.

21
Aug
2016
DSCN1171

Als heutiges Ziel haben wir uns die kleine Insel Omö, im Nordosten Langelands ausgeguckt und konnten 22 Seemeilen bei herrlichstem Sommerwetter mit erfreulich zunehmendem Wind zurück legen.

20
Aug
2016
DSCN1145

Die letzten zwei Tage waren für uns seglerisch herrlich abwechslungsreich, da wir uns in der engeren Inselwelt Dänemarks zwischen Själland, Mön, Falster und Lolland auf kurvenreichen Fahrtrouten, unter Brücken hindurch in oft ziemlich flachen Gewässern bewegt haben.

DSCN1115

Um kurz nach neun waren wir schon unterwegs und verließen mit vielen anderen, meist deutschen Seglern die dänische Hauptstadt. Wie an einer Schnur passierten wir alle zuerst die Industriehäfen, und ich hatte mal wieder ein „lässt er mir die Vorfahrt ?-Erlebnis“ mit einem großen Tanker.